Die pralle deutsche Politik Ink.. äh… Internetkompetenz…

…in Form von entscheidungsbeauftragten Politikern legen eifrig und geschäftig im tagtäglichen Politik-Geklüngel ja viele wichtige Sachen fest – insbesondere im Bereich der Rechtsprechung für Online Angebote.

Erst jetzt gerade z.B. wurde das Thema der Impressumspflicht auf privaten Homepages, auch Blogs – die nicht kommerziell betrieben werden und auch keinerlei Werbebanner geschaltet haben – mal wieder vom Bundesjustizministerium aufgefrischt. Natürlich trotzdem ohne 100%ige Rechtssicherheit zu bieten, selbst wenn man die Richtlinien befolgt – schließlich sollen die Herren Anwälte aus diversen einschlägig bekannten Kanzleien ja weiterhin ihre Familien ernähren können.

Wie gut informiert, in das Thema involviert und entscheidungsfähig diese Leute sind – insbesondere speziell die verantwortliche Politikerin zum Thema Impressumspflicht – wird im folgenden Video sehr deutlich. Die besagte Dame ist im Video-Interview der Kinder auch vertreten.

Link: Kinder fragen Politiker nach dem internet

Japanische Gameshow Videos

Die Japaner sind schon grelle Leute. Sie treiben allerhand Schabernack in ihren Gameshows, gegen den unser „Verstehen sie Spass“ einfach nur altbacken ist.

Als zwei Extreme Beispiele gibt´s zum einen einen Massagestuhl, der seine „Kunden“ nackt wie sie sind in den Schnee katapultiert.

Zum anderen eine öffentliches Toilettenhäuschen, das seine Insassen, kaum dass sie über der für Japan typischen Schüsselmulde in die Hocke gegangen sind, direkt nach oben an die frische Luft fährt, so dass jeder auf ihr blankes Hinterteil schauen kann.