8. Woche: Verstärkung

Wie angekündig, wurde es Zeit, dass Verstärkung in das Becken einzieht. Zunächst kam endlich etwas in das Technikbecken, das nun schon eine Weile eine eigene Beleuchtung Marke Eigenbau samt Zeitschaltuhr hat (LED Panel, Kühlkörper, Lüfter, Silikon, Plexiglas, Konstantstromquelle dank Unterstützung meines Kumpels). Hier mal ein Bilderupdate dazu.

Zwei Büschel Drahtalgen oder auch Perlonalgen (Chaetomorpha linum) sollen dort ab jetzt ihr Unwesen treiben.

Wieder in mehreren Tüten eingekauft

kamen 10 weitere Einsiedler dazu, darunter 1 roter, nachdem von den bisherigen 6 Stück von unseren täglich durchzählenden Kids schon länger 1 roter und 1 blauer vermisst werden. Ich habe eine größere Krabbe im Verdacht, die sich unter einem der Felsen eine schöne Höhle in den Sand gegraben hat.

Entsprechend groß und spannend anzuschauen war das anfängliche Gewusel, bis sich alles verteilt hat.

Dazu noch eine grabende Babylonia sp. Schnecke, die direkt in den Sand abgetaucht ist.

Außerdem haben wir nun 3 Garnelen (Lysmata wurdemanni) in unserem Becken, die sich hoffentlich brav über die Glasrosen/Trompetenanemonen (Aiptasia diaphana) hermachen. Zunächst sind die 3 allerdings sehr fix in den Höhlengängen des Riffgesteins verschwunden.

Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar